Tierversuche und Kosmetik

Es ist traurig genug, dass Tierversuche überhaupt noch ein Thema sind und nicht schon längst der Vergangenheit angehören. Im Bereich der Kosmetik gibt es jedoch kleine Erfolge die wenigstens den Weg zu einer tierversuchsfreien Kosmetikindustrie gebahnt haben. Wer auf gewisse Siegel achtet, kann selbst aufpassen, dass nur tierversuchsfreie Kosmetik gekauft wird. Leider werden für konventionelle Kosmetika und Pflegeprodukte nach wie vor Tierversuche durchgeführt. Dieses Problem betrifft nicht nur Menschen, die sich regemäßig schminken, sondern auch alle, die Shampoo, Duschgel oder Deo benutzen.

 

Ein Lichtblick für Tierversuchsfreie Naturkosmetik

Zwischen 2003 und 2013 traten für die EU verschiedene Gesetze in Kraft, die nach und nach Tierversuche für Kosmetikprodukte verbieten sollten. Für die Inhaltsstoffe der Kosmetikprodukte sollte Gleiches gelten. So sollte Kosmetik, deren Inhaltsstoffe an Tieren getestet wird, verboten werden. Im März 2009 war es dann soweit: das Verbot für den Verkauf von Kosmetikprodukten, welche an Tieren getestet wurden, trat in Kraft. Für bestimmte Tests an kosmetischen Inhaltsstoffen, welche die möglichen Effekt wie Krebs, Allergien oder Fortpflanzungsschäden nachweisen sollten gab es aber weiterhin Ausnahmeregelungen. Am 11. März 2013 trat dann das Gesetz in Kraft, welches den Kosmetikunternehmen verbot Kosmetik zu verkaufen, für deren Inhaltsstoffe Tierversuche nach dem 11. März 2013 durchgeführt wurden.

 

Warum nur ein Lichtblick und nicht das Ende von Tierversuchen?

Kosmetikprodukte und deren Inhaltsstoffe, die vor dem 11. März 2013 an Tieren getestet wurden, dürfen weiterhin in der EU verkauft werden. Außerdem können Kosmetikunternehmen ihre Tierversuche in Länder verlegen lassen, in denen diese nicht verboten sind. Auf dem chinesischen Markt sind Tierversuche für Kosmetik- und Pflegeprodukte sogar vorgeschrieben. Desweiteren gilt das Gesetz vom 11. März 2013 für Inhaltsstoffe, die ausschließlich für Kosmetik- und Pflegeprodukte zum Einsatz kommen. Was viele nicht wissen ist, dass viele Inhaltsstoffe in der Kosmetik auch unter das Chemikaliengesetz fallen und diese werden nach wie vor an Tieren getestet. Dabei handelt es sich um Inhaltsstoffe, die auch für Medikamente, Reinigungs- oder Waschmittel etc. verwendet werden.

Euch sollte auch bewusst sein, dass konventionelle Kosmetikunternehmen nur aufgrund des Gesetzes aus 2013 auf tierversuchsfreie Kosmetik umsteigen. Die Unternehmensstrategie ist und bleibt bei den meisten profitorientiert. Deshalb solltet ihr Euer Vertrauen in Kosmetikunternehmen setzen, die seit Jahrzehnten auf eine tierversuchsfreie Politik setzen.

 

 

Warum Tierversuche?

Der Grund für Tierversuche in der Kosmetikbranche ist laut den Kosmetikunternehmen die Verbrauchersicherheit für ihre Kunden. Durch Tierversuche soll die Unbedenklichkeit der Kosmetikprodukte sowie deren Inhaltsstoffe festgestellt werden. Doch in Wirklichkeit sagen diese Tierversuche nicht viel über die Wirkung dieser getesteten Substanzen auf den Menschen aus. Testergebnisse können wegen der anatomisch-physischen und psychischen Unterschiede zwischen Mensch und Tier sowie zwischen Tieren untereinander nicht auf den Menschen übertragen werden. Es gibt inzwischen tierversuchsfreie Methoden, durch eindeutige methodische Verfahren, welche wirklich aussagekräftige Ergebnisse für den Menschen liefern. Diese Verfahren sind sogar kostengünstiger als Tierversuche.

 

Warum greifen konventionelle Kosmetikunternehmen trotzdem auf Tierversuche zurück?

Für diese Kosmetikunternehmen geht es wirklich nicht um Verbrauchersicherheit. Hierbei geht es den Kosmetikunternehmen viel mehr um die Absicherung vor Ersatzansprüchen bei möglichen Schadensfällen. Es geht also nicht um die Sicherheit des Verbrauchers sondern um die Sicherheit des Produzenten. Dass der Otto-Normalverbraucher denkt, die Tierversuche seien zum eigenen Schutz, kommt den Kosmetikunternehmen natürlich zugute. Würden konventionelle Kosmetikhersteller auf altbewährte Inhaltsstoffe setzen so wie es unsere vorgestellten Naturkosmetikhersteller tun, dann hätte sich das Problem mit den Tierversuchen von selbst erledigt. Doch wie bereits gesagt, konventionelle Kosmetikunternehmen aus Industriestaaten wirtschaften profit- und gewinnmaximierend. Altbewährte Inhaltsstoffe, die schon seit langer Zeit auf dem Markt sind, würden den Kampf um Image und Marktanteile kaum gewinnen. Zur Profit- und Gewinnmaximierung werden so immer wieder neue Produkte mit neuen Inhaltsstoffen entwickelt und zum Verkauf bereitgestellt.

 

Wo bekomme ich wirklich Tierversuchsfreie Kosmetik?

Der Kosmetikmarkt ist hart umkämpft – Siegel und Produktaufschriften sollen die Verbraucher von der Qualität des Produktes überzeugen. Kosmetikunternehmen sprechen wie alle Unternehmen natürlich nur gut über sich und möchten mit bestimmten Aussagen von sich überzeugen. Kosmetikunternehmen können sich mit vielen positiv klingenden Aussagen schmücken, wie beispielsweise „dieses Produkt wurde nicht an Tieren getestet“. Doch gewisse Inhaltsstoffe können sehr wohl an Tieren getestet worden sein! Genau so sieht es aus mit dem Satz „Dieses Unternehmen testet nicht an Tieren“ – hier kann es schlicht und ergreifend so sein, dass das Kosmetikunternehmen die Tierversuche von Dritten durchführen lässt. Wer wirklich sicher gehen will, dass die Produkte frei von Tierversuchen sind, sollte seine Kosmetik nur von Herstellern beziehen, die ganz klare Richtlinien zu diesem Thema haben. Heute gibt es eine beachtliche Anzahl an Zertifizierungen, die nicht nur dafür stehen, dass einzelne Produkte frei von Tierversuchen sind, sondern auch dafür, dass ein Unternehmen eine tierversuchsfreie Politik verfolgt und sich in der Unternehmensphilosophie ganz klar gegen Tierversuche ausspricht und es auch vorlebt. Auf folgende Siegel solltet ihr bei Eurem Einkauf achten:

 

Hase mit der schützenden Hand

Die Veganblume

BDIH

The Leaping Bunny

ECOCERT

NaTrue

Die Bedeutung aller Siegel die für vegane Bio-Naturkosmetik ohne Tierversuche wichtig sind, findet ihr hier.

 


Wo wird tierversuchsfreie Kosmetik angeboten?

In den folgenden Onlineshops findet ihr tierversuchsfreie, vegane Bio-Naturkosmetik. Achtet beim Kauf trotzdem immer auf die verschiedenen Qualitätssiegel!

 

 

NAJOBA.DE


Der Naturkosmetik Onlineshop Najoba unterstützt den ganzheitlich gesunden Lebensstil. Nachhaltigkeit wird hier großgeschrieben. Najoba weiß genau wie wir, dass der Umstieg auf Naturkosmetik nur der Anfang sein kann. Wer sich dem ganzheitlich gesunden Lebensstil bewusst wird, weiß, dass es allein mit der Naturkosmetik noch nicht getan ist. Eine verträgliche Haushaltsführung und die bewusste gesunde Ernährung gehören auch dazu! Deshalb beschränkt sich das Sortiment von Najoba nicht nur auf Naturkosmetik, sondern umfasst auch Ernährung und Mode.

Sortiment

  • MakeUp
  • Naturkosmetik
  • Wellness
  • Baby
  • Ernährung
  • Naturmode
  • Drogerie

Marken

  • Lavera
  • Logona
  • 100%Pure
  • PureNature
  • Weleda
  • Sante
  • Primavera
  • Santaverde
  • Urtekram
  • Unique
  • Naobay
  • Benecos

Und viele weitere


Zahlungsarten: Zahlung per Lastschrift, auf Rechnung, Kreditkarte, PayPal, SOFORT Überweisung

Versandkosten:  Versandkostenfrei Lieferung in Deutschland mit DHL GoGreen!

Lieferdauer: 1-3 Tage

Zu najoba


 

 

100PERCENTPURE.DE


100%Pure ist ein verhältnismäßig junges Unternehmen. 2005 wurde 100% Pure in einem kleinen Bauernhaus in Kalifornien gegründet und ist nun knapp 15 Jahre später ein Global Player im Bereich der Naturkosmetik. Für das Unternehmen ist der Name 100%Pure wirklich Programm.  Die Produkte werden aus natürlichen Inhaltsstoffen gewonnen ohne Zusatz von jeglichen Zusatzstoffen. Keine chemischen Substanzen, keine künstlichen Duftstoffe und keine künstlichen Farbstoffe kommen bei 100% Pure zu Einsatz. Bei der Konservierung der Produkte werden ebenfalls auf natürliche Mittel zurückgegriffen, wie beispielsweise auf das japanische Weißblatt oder die Kanadische Gelbwurzel. 100% Pure verspricht sogar das ihre Produkte so natürlich und rein sind, dass man sie sogar essen kann. Neben den Inhaltsstoffen, welche allesamt biologisch abbaubar sind, steht  100% Pure auch für Nachhaltigkeit. Die Verpackungen der Produkte sind recycelt, sogar die Kartons in der eure Bestellung  nachhause kommt sind recycelt. Als aktive Tierschützer versichern die Hersteller  von 100%Pure, Produkte die frei von Tierversuchen und hauptsächlich vegan (für manche Produkte verwendet 100% Pure Honig) sind.

Sortiment

  • Naturkosmetik
  • MakeUp
  • Gesichts- und Körperpflege
  • Baby
  • Geschenksets

Marken

  • 100%Pure


Zahlungsarten: Zahlung per Vorkasse, auf Rechnung, Kreditkarte, PayPal, Rechnung

Versandkosten:  4,90 Euro (ab 60,00 Bestellwert versandkostenfrei.)

Lieferdauer: 2-5 Tage

Zu 100%Pure


 

 

PURENATURE.DE


PureNature bietet reiz- und schadstofffreie Produkte für jeden Lebensbereich an. In der Unternehmensphilosophie steht geschrieben, dass die Gesundheit, die Vitalität und das Wohlbefinden die wichtigsten Voraussetzungen für ein unbeschwertes Leben sind. Und dem stimmen wir vollkommen zu! Das Sortiment geht mit 4000 Produkten über die Naturkosmetik hinaus und deckt von Lebensmitteln bis hin zur Naturmode alle Lebensbereiche ab. PureNature ist mit über 20 Jahren Erfahrung in dieser Branche einer der größten und kompetentesten Anbieter von Naturprodukten.

Sortiment

  • Lebensmittel
  • Vitamine
  • Naturkosmetik
  • Haushalt
  • Elektrogeräte
  • Allergieschutz
  • Möbel & Bett
  • Naturmode
  • Natur Baustoffe

Marken

  • Lavera
  • Logona
  • Real Purity
  • PureNature
  • Simple
  • Natracare
  • Primavera
  • Santaverde
  • Urtekram
  • Unique
  • MySalifree


Zahlungsarten: Zahlung per Vorkasse, auf Rechnung, Kreditkarte, PayPal, Nachname

Versandkosten:  4,95 Euro (ab 39,00 Bestellwert nur 3,95 Euro und ab 75 Euro Bestellwert nur 2,95 Euro.)

Lieferdauer: 1-4 Tage

Zu PureNature
​​

 


PETA liste mit tierversuchsfreier Kosmetik

Die Tierrechtorganisation PETA führt eine Liste, in der nur Kosmetikhersteller tierversuchsfreier Kosmetik aufgelistet sind. PETA selbst stellt ganz klare Bedingungen an die Kosmetikhersteller um in diese Liste aufgenommen zu werden. PETA USA und PETA Deutschland versichern schriftlich, dass die aufgenommenen Kosmetikhersteller „WELTWEIT keine Tierversuche durchführen oder in Auftrag geben und ihre Produkte auch nicht in Ländern vermarkten, in denen Tierversuche gesetzlich vorgeschrieben sind.“  Es ist sehr erfreulich zu sehen, dass die Liste stetig wächst und immer mehr Kosmetikhersteller sich ihrer Verantwortung der Tierwelt oder allgemein der Umwelt gegenüber bewusst werden. Unter den vorgestellten Naturkosmetik -Marken sind bereits einige (CMD Naturkosmetik, Sante, 100% Pure) in der PETA Liste gegen Tierversuche aufgelistet.

In der PETA Liste gegen Tierversuche aufgelistete Kosmetikhersteller tragen folgendes Siegel: 

 

 

Mit diesem Video macht PETA ZWEI aufmerksam auf Tierversuche. Es werden Bilder gezeigt, die teilweise wirklich verstörend sind. So etwas darf es nicht mehr geben!

 

 

Wir müssen die Verantwortung tragen

Tiere sprechen vielleicht nicht unsere Sprache, jedoch „fühlen“ sie nicht anders als wir. Der Schmerz, der diesen Tieren zugeführt wird ist der gleiche Schmerz den wir fühlen würden. Abgesehen von den körperlichen Schmerzen, dürfen die psychischen Schmerzen nicht unterschätzt werden! Tiere, die für Tierversuche verwendet wurden, tragen posttraumatische Belastungsstörungen mit davon. Ähnlich wie ein menschlicher Soldat, der grausame Dinge gesehen und erlebt hat. Wir sollten Tiere auch nicht kategorisieren und einen Hund oder eine Katze über eine Maus oder ein Kaninchen stellen. Wir Menschen müssen mit unseren Fähigkeiten endlich Verantwortung übernehmen!